Sie befinden sich hier

Inhalt

Beratung

"Beratung und/oder Therapie"

Möchte man Hilfe in Anspruch nehmen, sollte es möglichst professionelle Hilfe sein. Da kommen Therapeuten und/oder Beratungsstellen in Frage.
Wichtig ist in diesem Zusammenhang jedoch, dass die Berater und/oder Therapeuten Offenheit und Toleranz gegenüber dem Viele-sein zeigen. Dabei ist es weiter wichtig, dass jene sich mit Traumatisierung auskennen. Die Behandlung bzw. die Begleitung eines multiplen Menschen erfordert weit mehr als nur Traumatherapie. Es bedeutet eine langfristige Auseinandersetzung mit vielen Personen die unterschiedlicher nicht sein können.
Zudem kommt das Problem der Kostenfrage. Nicht alle Therapeuten/Berater können mit Krankenkassen abrechnen. Dies sollte vor Behandlungs- bzw. Beratungsbeginn abgeklärt werden. Die Berater/Therapeuten können da sicherlich helfen dies abzuklären. Und auch die Krankenkassen sind in der Lage Auskunft zu erteilen.

Dazu ein Hinweis an alle Ratsuchenden:

Der Verein

Vielfalt e.V.-Verein zur Aufklärung über Dissoziation als Überlebensmuster
Postfach 10 06 02
28006 Bremen

stellt Informationen bereit, über Therapeuten/Berater, die multiple Menschen unterstützen.

Kontextspalte

Deutschland

Sexuelle Übergriffe an Kindern in Deutschland von Januar bis jetzt:

Informationen zum Thema Missbrauch an Kindern in leichter Sprache

Unser Shop

Unser TV-Spot