Sie befinden sich hier

Inhalt

Wege

"Wege mit dem viele – sein zu leben"

Ein Patentrezept gibt es nicht, jeder geht einen eigenen, individuellen Weg!
Es gibt gewisse Parallelen:
Sich untereinander kennen lernen und versuchen zusammen zu arbeiten!

Dieser Punkt ist deswegen so erstrebenswert, denn wenn die einzelnen Personen mehr voneinander mitbekommen, werden auch die "Zeitlücken" weniger. Allerdings muss man all seinen Mut aufbringen um dies zu tun. Man muss auf Innenpersonen eingehen, die andere Einstellungen haben und vielleicht auch gar nicht den Sinn einer Zusammenarbeit sehen. Am sinnvollsten ist es sich ein Buch anzuschaffen in dem jeder seine Meinung kundtun kann. Wo geweint, gemeckert, Freundschaften geschlossen, Streitereien ausgefochten werden können. Schlicht wo jeder eben genau das sagen darf was er gerade will, ohne Zensur!
Wenn es dazu noch möglich ist sich von ausserhalb Hilfe zu holen (Freunde, Therapeut, Freund/Freundin, Ehepartner, Familie), dann wäre auch das ein wichtiger Schritt und eine grosse Entlastung. Gerade Aussenpersonen sind oftmals in der Lage zwischen einzelnen Personen vermitteln zu können. Oder noch einfacher: jemand "neues" (einer der zum ersten Mal hallo sagt) wahrzunehmen und auf diesen eingehen und die anderen Personen darüber in Kenntnis setzen (bei uns ein entscheidender Faktor!).

Und genau mit Erkennung der Vielfalt, des untereinander kennen lernens, ist es möglich alles ganz anders zu strukturieren. Die Fähigkeiten jedes Einzelnen können besser koordiniert werden. So kann entschieden werden wer was im Aussen übernimmt, wer was im Inneren. Die verschiedenen Sichtweisen des Einzelnen können klarer, Aggressionen Einzelner vielleicht besser eingeordnet werden.
Dies ist ein langer, harter Prozess, oft schmerzhaft und voller Zweifel. Bis hin zur Bereitschaft doch alles aufzugeben und gar nicht mehr zu wollen. Doch dieses Gefühl, so schlimm es auch ist, spiegelt den Prozess wieder der in Gang gekommen ist. Es ist der steinige Weg in ein zufriedeneres Leben.

Und es lohnt sich immer!

Kontextspalte

Deutschland

Sexuelle Übergriffe an Kindern in Deutschland von Januar bis jetzt:

Informationen zum Thema Missbrauch an Kindern in leichter Sprache

Unser Shop

Unser TV-Spot