Sie befinden sich hier

Inhalt

Projekte

Inklusion gegen Missbrauch

Viele Menschen mit Behinderung erleben sexuelle Gewalt.
Aber oft finden sie keine Hilfe.
Zum Beispiel:

  • Weil Berater keine Leichte Sprache sprechen.
  • Weil viele Beratungsstellen Treppen haben.
  • Und Rollstuhlfahrer nicht hinein kommen.
  • Oder weil Informations-Material über sexuelle Gewalt nicht in Blinden-Schrift geschrieben ist.

Wir wollen, dass alle Menschen Hilfe bekommen. Auch Menschen mit Behinderung.

Deswegen haben wir eine Gruppe gegründet.
Unsere Gruppe heißt „Inklusion gegen Missbrauch“. Hier geht es zur Arbeitsgruppe

Inklusion heißt alle zusammen.
In unserer Gruppe arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung zusammen.
Wir alle haben sexuelle Gewalt erlebt. 

Unsere Aufgaben und Ziele:

  • Wir helfen Menschen mit Behinderung, die sexuelle Gewalt erleben oder erlebt haben.
  • Wir begleiten Menschen mit Behinderung zu Beratungs-Stellen, Ärzten oder Ämtern.
  • Wir machen die Internetseite des Vereins barriere-frei. Damit Menschen mit Behinderung auch ohne Hilfe unsere Internetseite lesen können.
  • Wir schreiben Informations-Material. Zum Beispiel in Leichter Sprache.
  • Wir reden mit Lehrern, Eltern und Schülern über sexuelle Gewalt und sagen was man dagegen tun kann.
  • Wir sagen Politikern und Journalisten, dass viele Menschen mit Behinderung sexuelle Gewalt erleben und Hilfe brauchen.

Unsere E-Mail-Adresse:
Inklusion@remove-this.gegen-missbrauch.de

Wir freuen uns über Nachrichten!

 

Hand in Hand

Menschen, die sexuelle Gewalt erleben haben, haben oft Angst. Zum Beispiel zu einer Beratungs-Stelle zu gehen. Oder zum Arzt, ins Krankenhaus oder zu Ämtern.

Dann hilft unser Verein:
Wir machen einen Termin aus. Gehen mit zu Beratungsstellen, Ärzten oder Ämtern.

Rufen Sie uns an, wenn Sie Hilfe brauchen:

Tel-Nr: 0551 - 500 65 699

Oder schreiben uns eine E-Mail:begleitung@remove-this.gegen-missbrauch.de

 

Post-Karten-Projekt

Es ist schwer über sexuelle Gewalt zu sprechen.
Finden Sie auch?
Vielleicht weil Ihnen jemand verboten hat darüber zu sprechen?

Dann schreiben, malen oder basteln Sie eine Post-Karte mit Ihren Erlebnissen und Gefühlen. Diese Karte können Sie an unseren Verein schicken. Ohne Ihren Namen zu nennen.

Schicken Sie Ihre Postkarte an:

gegen-missbrauch e.V.
Landwacht 12
37075 Göttingen

Die Postkarten sind auf unserer Internet-Seite zu sehen. Teile der Postkarten

Und wir machen auch Ausstellungen, in denen die Postkarten zu sehen sind.

 

TV-Film

Unser Verein hat einen kurzen TV-Film gedreht.
Der Film lief oft im Fernsehen.
Danach wurde der Film in vielen Städten in Deutschland im Kino gezeigt.

Klicken Sie auf das Bild, um sich den Film anzusehen:

 

 

„Folgen – der Film“

Wir haben mit Menschen gesprochen, die sexuelle Gewalt erlebt haben.
Und haben sie nach ihren Erlebnissen und Gefühlen gefragt.
Dabei wurden Videos gedreht.
Diese Videos sind jetzt auf der DVD „Folgen – Der Film“.

Die DVD ist in schwerer Sprache. Sie können die DVD für 5 Euro + Porto kaufen.

Zum DVD und dem Bestellformular

Informations-Veranstaltungen

Unser Verein geht in Schulen und Kindergärten.
Oder in Vereine.
Dort sprechen wir mit Lehrern, Eltern und Schülern was man gegen sexuelle Gewalt tun kann.
Und wie man Kindern helfen kann, die sexuelle Gewalt erleben.
Wir kommen auch in Ihre Schule oder Ihren Verein.
Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail

Kontextspalte

Deutschland

Sexuelle Übergriffe an Kindern in Deutschland von Januar bis jetzt:

Informationen zum Thema Missbrauch an Kindern in leichter Sprache

Unser Shop

Unser TV-Spot