Sie befinden sich hier

Inhalt

Was tun im Verdachtsfall ?

Hier erhalten Sie Informationen und Tipps, wenn Sie den Verdacht haben, dass ein Kind sexuell missbraucht wird.

gegen missbrauch e.V. ist bundesweit tätig, setzt sich gegen sexuellen Kindesmissbrauch ein. Wir wollen nicht nur eine Plattform für Betroffene bzw. Überlebende von sexuellem Kindesmissbrauch sein, sondern auch aktiv Hilfe leisten. Konkret versuchen wir, aufgrund unserer Erfahrungen aktive und schnelle Hilfe/Unterstützung u.a. in folgenden Bereichen zu leisten:

  • Probleme mit Krankenkassen
  • Kampf durch den Amtsdschungel
  • Vermittlung zu Hilfsangeboten vor Ort
  • Begleitung von Betroffenen vor Ort (z. B. Beratungsstellen, Ärzte, Polizei, Behörden etc.)
  • schnelle, individuelle, unkomplizierte Hilfe für Betroffene (z. B. Übernahme von Therapiekosten)

Darüber hinaus hat es sich der Verein u. a. zum Ziel gesetzt aufzuklären, Präventivarbeit zu leisten und den Menschen eine Möglichkeit zu geben, sich aktiv gegen sexuellen Kindesmissbrauch zu engagieren.
Schon zu lange wird das Thema sexueller Kindesmissbrauch in unserer Gesellschaft tabuisiert.

Immer wieder erreichen uns von Hilfesuchenden, aber auch von Fachleuten anfragen, die die angebliche 2 Jahresfrist nach dem Ende einer Psychotherapie betreffen.
Hierzu ist klar zu sagen: Es gibt diese 2 Jahresfrist nicht ! [mehr Informationen dazu]

Kontextspalte

Deutschland

Sexuelle Übergriffe an Kindern in Deutschland von Januar bis jetzt:

Informationen zum Thema Missbrauch an Kindern in leichter Sprache

Unser Shop

Unser TV-Spot