Sie befinden sich hier

Inhalt

Mitglied im Verein werden? Kein Problem!

Einfach auf folgenden Link "Aufnahmeantrag" klicken. Dadurch öffnet sich der Adobe Acrobat Reader. Diesen Antrag bitte ausdrucken, ausfüllen und in einen Briefumschlag stecken, und das Ganze dann an folgende Adresse schicken:

gegen - missbrauch e.V.
Oberstr. 23
37075 Göttingen

Wer möchte, kann seinen unterschriebenen Antrag und evtl. Nachweise auch einscannen und per Email an verein@remove-this.gegen-missbrauch.de schicken.

Sollte jemand Probleme haben, weil Acrobat Reader nicht installiert oder der Drucker kaputt oder nicht vorhanden ist, schickt bitte seine Adresse über unseren Kontaktbereich (Ansprechpartner Mitgliedschaft/Spenden) und wir schicken dann einen Aufnahmeantrag zu.

Mögliche Mitgliedschaften

 

1) Aktive und passive Mitgliedschaft

Als passives Mitglied trägt das Mitglied lediglich mit seinen jährlichen Beiträgen zu unserem Bestehen bei, möchte aber nicht aktiv in irgendeiner Form mithelfen. Ein aktives Mitglied hingegen ist zusätzlich auch bereit (je nach Absprache) selbst mal mit anzupacken. Das muss natürlich individuell besprochen werden. Sollte jemand unentschlossen sein: man kann diese Option auch noch später während der Mitgliedschaft ändern.

Der Mitgliedsbeitrag richtet sich nach der Situation des Mitglieds. Für Berufstätige bedeutet dies ein Beitrag von 60,00 Euro pro Jahr (also 5,00 Euro monatlich). Für Arbeitslose, Auszubildende, Studenten, Rentner etc. ergibt sich ein Beitrag von 36,00 Euro im Jahr (3,00 Euro monatlich).

 

2) Beitragsfreie Mitgliedschaft

Beitragsloses Mitglied kann man werden, wenn nachgewiesen wird, dass auch die ermäßigten 36,00 Euro im Jahr nicht zahlbar sind. Wir benötigen dafür Hinweise in der Schriftform (z.B. Gehaltsnachweis oder Sozialhilfenachweis oder einen Kontoauszug, aus dem der Sozialhilfebeitrag o. ä. hervorgeht).

Für individuelle Fälle bitte an den Ansprechpartner Mitgliedschaft/Spenden über unseren Kontaktbereich wenden.

Ansonsten funktioniert die Mitgliedschaft, wie auch die normale Beitrittserklärung ausfüllen und zusammen mit dem Nachweis dem Verein schicken.

 

3) Anonyme Mitgliedschaft

Einige haben Probleme damit, ihre Daten herauszugeben oder dürfen dies nicht (z.B. Zeugenschutzprogramm). Da wir diesen Menschen die Mitgliedschaft bei gegen-missbrauch e.V. und damit auch die uneingeschränkte Nutzung des Forums trotzdem ermöglichen wollen, bieten wir die anonyme Mitgliedschaft an. Hierzu muss dem 1. Vorsitzenden Ingo Fock mitgeteilt werden, dass man eintreten möchte. Die Mitgliedschaft beginnt dann nach Eingang der 60,00 Euro auf unserem Vereinskonto - hier bitte unbedingt unter Verwendungszweck den Nicknamen/Usernamen für das Forum angeben, da wir sonst den Zahlungseingang nicht zuordnen können.

Eine Ermäßigung kann es hier nicht geben, da wir bei anonymen Mitgliedschaften nicht überprüfen können, ob für den- oder diejenige eine Ermäßigung in Frage kommt.

 

Kündigung der Mitgliedschaft:

Der Austritt erfolgt durch schriftliche Erklärung gegenüber einem Mitglied des Vorstands. Der Austritt ist jederzeit zum Ende des jeweilig laufenden Kalenderjahres möglich. Die Kündigung muss bis zum 30. November zugegangen sein.

Datenschutz

 

Die dem Verein übermittelten Daten unterliegen dem Datenschutzgesetz. Zudem möchten wir an dieser Stelle erwähnen, dass Daten der Bankverbindungen ausschließlich dem Vorstand zugänglich sind (bestehend aus Ingo Fock, Petra Billich und dem Kassenwart). Allen anderen Mitarbeitern des Teams werden maximal die Email-Adressen der Vereinsmitglieder (je nach Aufgabengebiet) zugänglich gemacht. Alle Mitarbeiter des gegen-missbrauch e.V. Teams unterliegen unabhängig davon der Schweigepflicht. Anderen Vereinsmitgliedern und Usern bzw. Außenstehenden werden keine Daten übermittelt, sie sind auch nirgendwo einsehbar (auch nicht auf Vereinsmitgliederversammlungen). Mitarbeiter denen die Koordination der aktiven Helfer obliegt, haben Einsicht in die Daten: Realer Name, Adresse, E-Mailadresse und ggf. Telefonnummer. Mitarbeiter in unserem Kontaktbereich (Ticketsystem) haben Einsicht in die dort angegebenen Daten innerhalb ihres Zuständigkeitsbereiches. Alle Mitarbeiter (ausgenommen Verteiler für Flyer und die Übersetzer) sowie Teammitglieder verpflichten sich eine Datenschutzerklärung zu unterzeichnen, die beim Vorstand hinterlegt wird. Zusätzlich hat gegen-missbrauch e.V. per Gerichtsbeschluss LG Göttingen erwirken können, dass der Verein nicht verpflichtet ist, Daten von Usern und/oder Mitgliedern an Behörden o.ä. herauszugeben, selbst wenn gegen-missbrauch e.V. aufgrund von Ermittlungen in konkreten Fällen direkt von solchen Institutionen kontaktiert wird. Die Daten werden gespeichert und verarbeitet, soweit dies zur Vereinsmitgliedschaft und Abrechnung erforderlich ist. Die eigenen gespeicherten Daten können jederzeit beim 1.Vorsitzenden des Vereins erfragt werden.

Kontextspalte

Deutschland

Sexuelle Übergriffe an Kindern in Deutschland von Januar bis jetzt:

Informationen zum Thema Missbrauch an Kindern in leichter Sprache

Unser Shop

Unser TV-Spot