Öffentliche Hearing

Sexueller Kindesmissbrauch im Sport

Sexuelle Gewalt geschieht in allen Lebensbereichen von Kindern und Jugendlichen – auch im Sport. Doch sexueller Kindesmissbrauch im Breiten- und Leistungssport ist stark tabuisiert. Dadurch fehlt es an Wissen und viele Fragen sind offen, um Kinder und Jugendliche wirksam schützen zu können:

Aufarbeitung steht hier noch vor vielen Fragen: Welche Strukturen im Sport begünstigen Missbraucht? Wie war der Umgang mit betroffenen Kindern und Jugendlichen damals und wie ist er mit heute erwachsenen Betroffenen? Warum kostet es ehemalige Sportlerinnen und Sportler große Überwindung, über sexualisierte Gewalt zu sprechen? Wie geht es Betroffenen heute?

Das öffentliche Hearing möchte Betroffenen von sexuellem Missbrauch im Sport die Möglichkeit geben, von ihren Erfahrungen zu erzählen und über diese Fragen gemeinsam mit weiteren Expertinnen und Experten sowie Vertreterinnen und Vertretern aus Sport, Politik, Wissenschaft und Praxis sprechen.

 Wir laden Sie herzlich ein zur Teilnahme an unserem Hearing „Sexueller Kindesmissbrauch im Sport“ am 13. Oktober 2020 in Berlin ein. Weitere Informationen zu Programm und Anmeldung lassen wir Ihnen in den nächsten Monaten zukommen.

 

 

PROF. DR. SABINE ANDRESEN
Vorsitzende der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs

 
 
 
Veranstaltungsort 
Akademie der Künste
Pariser Platz 4
10117 Berlin
 

nach oben Seite drucken