Nationaler Rat stellt gemeinsame Verständigung vor

Ziel sei es, Kinder und Jugendliche durch Hilfsprogramme vor sexualisierter Gewalt und Ausbeutung zu schützen.

Der Nationale Rat gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen hat sich auf einen Maßnahmenkatalog verständigt, der am Mittwoch, 30.06.21, vorgestellt wurde. Ziel sei es, Kinder und Jugendliche durch Hilfsprogramme vor sexualisierter Gewalt und Ausbeutung zu schützen, kindgerechte Gerichtsverfahren zu gewährleisten und die Forschung voranzubringen. Zur Vorstellung der Maßnahmen äußerten sich auch Bundesfamilienministerin Christine Lambrecht und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Weiterlesen auf Phoenix.de

Gemeinsame Verständigung Nationaler Rat Juni 2021


nach oben Seite drucken