Neue Online-Plattform "ÜberlebendenNetz"

Jede/r siebte bis achte Erwachsene hat in Kindheit und Jugend sexuelle Gewalterfahrungen erlebt, so aktuelle Studien. Erwachsene Menschen, deren Kindheit von Gewalt geprägt gewesen ist, bezeichnen sich häufig als „Überlebende“, da sie als Kind förmlich um ihr Überleben gekämpft haben. Und viele Betroffene kämpfen auch im Erwachsenenalter noch täglich ums Überleben, denn traumatische Erlebnisse hinterlassen Spuren in der Seele und im Körper eines Menschen.
Das Hilfesystem ist unübersichtlich und viele Betroffene wünschen sich eine engere Vernetzung untereinander. Das Überlebendennetz möchte eine Brücke bauen zu Menschen, die Unterstützung suchen oder sich vernetzen möchten und denen eine Plattform bieten, die Unterstützung anbieten.

Konkretes Ziel des Überlebendennetzes ist es, ein Online-Netzwerk aufzubauen, das betroffene Einzelpersonen, aber auch Vereine, Institutionen, etc. zusammenbringt. NutzerInnen des Überlebendennetzes werden auf der Plattform hilfreiche Informationen über Anlaufstellen unterschiedlichster Art finden und können selbst ein Teil des Netzwerks werden.
Im ÜberlebendenNetz soll man die Möglichkeit haben
• eigene Suchanfragen über die Plattform einzustellen
• sich über Aktionen und Veranstaltungen zu informieren
• eigene Aktionen einzustellen.

www.ueberlebendennetz.de


nach oben Seite drucken