Sexuelle Gewalt gegen Kinder - wo bleibt die Hilfe?

Vor zehn Jahren versprach die Bundesregierung einen besseren Schutz von Kindern vor sexueller Gewalt.

Runder Tisch der Bundesregierung

Im Jahr 2010 hatten die Missbrauchsskandale unter anderem an der Odenwaldschule und dem Canisius-Kolleg eine breite öffentliche Debatte entfacht. Viele Menschen setzten daraufhin große Hoffnungen in den von der Bundesregierung eingesetzten Runden Tisch. Die Politik hatte damals mit Fachleuten Vorschläge erarbeitet, wie Betroffene schnell und unbürokratisch an Therapieplätze kommen, wie das rückständige Opferentschädigungsgesetz reformiert werden und die Ausbildung von Therapeuten, Medizinern und Pädagogen verbessert werden sollten.

Autor Sebastian Bellwinkel hat seitdem immer wieder über das Thema berichtet und Versäumnisse aufgedeckt. Für seine aktuelle "45 Min"-Dokumentation trifft er Betroffene und Experten aus früheren Filmen wieder, um mit ihnen Bilanz zu ziehen und zeichnet anhand ihrer Erlebnisse die Gesamtentwicklung nach. Was hat sich verändert, wo muss die neue Bundesregierung dringend handeln?

Zum kompletten Sendebeitrag (incl. Video) ​​​​​​​


nach oben Seite drucken